Am 22. Juni übergeben die Schwippe-Angler ein weiteren Abschnitt des naturnahen Rückbaus. Die Einweihung findet um 14 Uhr nahe des Klärwerks statt.

Home Wer sind wir
Personen Satzung Gewässerordnung
Presse
Regional Kormoran Fisch des Jahres
Unsere Gewässer
Schwippe Entensee Wiesenbäche Baggersee Lebensraum
Naturschutz
Naturschutz Naturnaher Umbau Flutmulden
Jugendarbeit
Jugendgruppe Jugendarbeit Jugendwarte Naturschutz Ausrüstung Aufnahme Aufnahmeantrag
Termine Veranstaltungen
Ausasten Naturzaun Räucherkurs Weihnachtsmarkt
Mitglied werden Hegegemeinschaft Links
Verband Befreundete Vereine Angelzubehör

Nächste Termine

8. Juni 19:30 Uhr
Stammtisch

09. Juni 08:00 Uhr
Arbeitsdienst Schwippe

22. Juni 14:00 Uhr
Veranstalltung naturnaher Rückbau

Die Bachforelle

Familie: Salmoniden
Max-Länge: 80 cm
Max-Gewicht: 10 kg

Ähnliche Fische:
Weitere Namen: Steinforelle (Kümmerform)

Merkmale: In der Jugend langgestreckter, im Alter gedrungener Körper. Rücken olivgrün, Flanken Silber mit schwarzen und roten Punkten. Oft auch golden angehaucht. Die Färbung des Bauches ist vom Untergrund abhängig. Das Maul ist mit zahlreichen spitzen Zähnen bewehrt.
Lebensraum: Die Bachforelle braucht klares, sauerstoffreiches Waßer. Aus begradigten Bächen verschwindet sie schnell. Auch gegen Verschmutzungen ist die Bachforelle empfindlich. Nur sehr selten taucht sie auch in großen Flüßen auf. Sie ist der Leitfisch der Forellenregion.
Lebensweise: Die Bachforelle liebt Verstecke und tiefe Stellen. Kolke, überhängende Büsche, große Steine im Waßer sind Anziehungspunkte. Die Bachforelle ist scheu und flieht vor dem unvorsichtigen Angler.



zurück