Am 22. Juni übergeben die Schwippe-Angler ein weiteren Abschnitt des naturnahen Rückbaus. Die Einweihung findet um 14 Uhr nahe des Klärwerks statt.

Home Wer sind wir
Personen Satzung Gewässerordnung
Presse
Regional Kormoran Fisch des Jahres
Unsere Gewässer
Schwippe Entensee Wiesenbäche Baggersee Lebensraum
Naturschutz
Naturschutz Naturnaher Umbau Flutmulden
Jugendarbeit
Jugendgruppe Jugendarbeit Jugendwarte Naturschutz Ausrüstung Aufnahme Aufnahmeantrag
Termine Veranstaltungen
Ausasten Naturzaun Räucherkurs Weihnachtsmarkt
Mitglied werden Hegegemeinschaft Links
Verband Befreundete Vereine Angelzubehör

Nächste Termine

8. Juni 19:30 Uhr
Stammtisch

09. Juni 08:00 Uhr
Arbeitsdienst Schwippe

22. Juni 14:00 Uhr
Veranstalltung naturnaher Rückbau

Der Karpfen

Familie: Cyprinidae
Max-Länge: 120 cm
Max-Gewicht: 35 kg

ähnliche Fische:
Weitere Namen: Graskarpfen, Amurkarpfen
<
Merkmale: Der bekannteste Grasfisch ist der vollbeschuppte Amurkarpfen. Er wird leicht mit dem Döbel verwechselt. Im Vergleich zum Döbel fällt jedoch das tieferliegende Auge auf. Weitere Unterscheidungsmerkmale: Wuchtiger Schwanzstiel, größere Schuppen und spitzer Kopf.
Lebensraum: Ursprünglich aus Asien kommend ist der Grasfisch bei uns heute durch Besatz weit verbreitet. Er mag größere stehende Gewässer mit reicher Vegetation. Vor Besatz ist allerdings immer der Rat eines Biologen einzuholen, damit für das Gewässer keine Schäden entstehen.
Lebensweise: Der Grasfisch ist ein Friedfisch, der Wasserpflanzen frisst. In warmen Gewässern entwickelt der Fisch einen gesunden Appetit und kann so die Vegetation eines Gewässers gefährden.



zurück